"Klasse 4 der Glockenbergschule entfacht Begeisterungsstürme"

 

Wahre Begeisterungsstürme haben die Klasse 4 und die Schulband „The cookiegrunge“ mit ihren musikalischen Darbietungen beim Schulbandtreffen in Schorkendorf hervorgerufen. Die „Zugabe“-Rufe wollten einfach nicht aufhören. Vom ersten Ton an steckte die Klasse von Herrn Balling die Zuschauer mit ihrer Begeisterung an und zeigte einen mitreißenden Auftritt.

Doch der Reihe nach. Das Jugendhaus „Schlupfwinkel“ führt jedes Jahr den sog. „Konzertwinter“ durch, bei denen auch international namhafte Künstler auftreten. Abschluss dieses Zyklus ist auch jedes Mal das Schulbandtreffen mit dem Titel „School’s out“.

Frau Gellner-Seemann vom Jugendhaus Schlupfwinkel und Herr Jürgen Behling von der Rückertschule luden in diesem Jahr zum ersten Mal die Glockenbergschule ein, was Herr Michael Balling dankbar annahm.

Nach tüchtigem Üben und einer guten Vorbereitung konnte die Glockenbergschule dort mit insgesamt 9 Titeln auftreten.

Zu Beginn wurde das Lied „Respekt“ von der Klasse 4 und der klasseneigenen Band (Gitarre: Nico Hansel, Jannik Patschke; Bass: Maxi Mentke; Schlagzeug: Luca Fleischmann) vorgetragen. Der Song wurde im Zuge des Rahmenthemas „RESPEKT“, das von der SVE bis zur Oberstufe thematisiert wird, eingeübt.

Anschließend animierten die Kinder die ersten Zuschauer mit dem Lied „I like to move it“ aus dem Film „Madagaskar“ zum Mitklatschen. Als dann Nico, Maxi und Jannik am Mikrofon das Lied „Chöre“ anstimmten, sangen die Gäste bereits begeistert mit und ließen sich zu den ersten Zugabe-Rufen hinreißen.

Daniel Neuber (Klasse 7) brachte mit seiner Interpretation von „Rock mi“ (VOXX-CLUB), der Unterstützung durch die Klasse 4 und Emre Kukul (Bass) und Felix Bäz (Keyboard) die Stimmung zum Kochen.

Mit dem Lied „Jeck yeah“ verabschiedeten sich Daniel und die Klasse 4 und überließen der Schulband „The cookiegrunge“ (Gesang: Michelle Gruner, Schlagzeug: Alina-Sarina Drews, Bass: Emre Kukul, Keyboard: Felix Bäz) die Bühne.

Rund um ihre Sängerin Michelle Gruner ließ es die Schulband mit dem Lied „Seite an Seite“ zunächst etwas ruhiger angehen. Danach spielten sie den Ohrwurm „Die immer lacht“ und einen aktuellen Titel von Vincent Weiss „Musik sein“.

Zum Abschluss des Auftrittes sangen noch einmal alle Akteure der Glockenbergschule das Lied „Geiles Leben“ von der Band Glasperlenspiel. Hier konnte Emre zeigen, dass man gleichzeitig Bass spielen und singen kann.

Aber nicht nur die Schülerinnen und Schüler der Glockenbergschule nutzten diese Auftrittsmöglichkeit. Mit von der Partie waren 4 Gruppen der Rückertschule, die Mittelschule in Lautertal, eine Gruppe aus Rödental und die Punk-Formation KC aus Coburg.

An dieser Stelle gebührt unserem Oberbürgermeister Herrn Frank Rebhan ein großes Dankeschön, der mit einer Spende diesen Ausflug erst ermöglicht hat und die Fahrtkosten übernommen hat.

Der Auftritt wird wohl allen in sehr guter Erinnerung bleiben. Und viele freuen sich jetzt schon auf das Schulbandfestival am 4. Mai 2017 im JUZ „Domino“ in Coburg bzw. auf den „Tag der Musik“.

 

Hier geht's zum Video!